Angebote zu "Ambroise" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Choderlos de Laclos, Pierre Ambroise Francoise:...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.09.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gefährliche Liebschaften, Autor: Choderlos de Laclos, Pierre Ambroise Francoise, Übersetzung: Blei, Franz, Verlag: Jazzybee Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Belletristik // Romane, Erzählungen, Seiten: 336, Informationen: Paperback, Gewicht: 536 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Laclos, Pierre Ambroise François Choderlos de: ...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.09.2016, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Gefährliche Liebschaften, Autor: Laclos, Pierre Ambroise François Choderlos de, Übersetzung: Blei, Franz, Verlag: Hofenberg, Sprache: Deutsch, Rubrik: Belletristik // Romane, Erzählungen, Seiten: 384, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 770 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Gefährliche Liebschaften
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos war zunächst Offizier und eine der führenden Gestalten der Französischen Revolution. Während der Schreckensherrschaft inhaftiert und vom Tode bedroht, kam er mit dem Sturz Robespierres frei und schloss sich später Napoleon an, unter dem er seine militärische Karriere fortsetzte. Sein bereits 1782 veröffentlichter und sofort erfolgreicher Briefroman "Gefährliche Liebschaften" schildert den letztlich erfolgreichen Versuch des manischen Verführers Vicomte von Valmont und seiner zynischen ehemaligen Geliebten, der Marquise von Merteuil, zwei unschuldige junge Damen der Gesellschaft zu verführen und damit sozial zu ruinieren. Gedacht als scharfe Kritik am lasterhaften Leben des französischen Hochadels ist der Roman zugleich das ausgefeilte Psychogramm zwei der abgefeimtesten Schurkengestalten der Weltliteratur und damit ein Vorläufer des modernen psychologischen Romans.

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Gefährliche Liebschaften
18,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos war zunächst Offizier und eine der führenden Gestalten der Französischen Revolution. Während der Schreckensherrschaft inhaftiert und vom Tode bedroht, kam er mit dem Sturz Robespierres frei und schloss sich später Napoleon an, unter dem er seine militärische Karriere fortsetzte. Sein bereits 1782 veröffentlichter und sofort erfolgreicher Briefroman "Gefährliche Liebschaften" schildert den letztlich erfolgreichen Versuch des manischen Verführers Vicomte von Valmont und seiner zynischen ehemaligen Geliebten, der Marquise von Merteuil, zwei unschuldige junge Damen der Gesellschaft zu verführen und damit sozial zu ruinieren. Gedacht als scharfe Kritik am lasterhaften Leben des französischen Hochadels ist der Roman zugleich das ausgefeilte Psychogramm zwei der abgefeimtesten Schurkengestalten der Weltliteratur und damit ein Vorläufer des modernen psychologischen Romans.

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Gefährliche Liebschaften (eBook, PDF)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Illustriert Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos (geboren 18. Oktober 1741 in Amiens; gestorben 5. September 1803 in Tarent) war ein französischer Offizier und Schriftsteller. Laclos, wie er in der Literaturgeschichte schlicht heißt, verdankt seinen Ruhm einem einzigen Buch, dem Briefroman "Gefährliche Liebschaften" (Les Liaisons dangereuses) von 1782, der als einer der besten französischen Romane des 18. Jahrhunderts gilt. Dieses Sittengemälde des ausgehenden Ancien régime wurde von den Mitgliedern der Académie Goncourt 1999 in einer Abstimmung als das "wesentlichste Werk der französischen Literatur" bezeichnet. In mehreren Hundert Briefen werden die Rängespiele der intriganten Marquise Isabelle Merteuil gezeichnet. Diese schlägt dem Vicomte de Valmont aus Rache vor, die jugendliche Braut ihres früheren Geliebten noch vor der Hochzeitsnacht zu verführen. Valmont hat wenig Interesse an einer so "leichten Beute". Ihn reizt die spröde, als äußerst tugendhaft bekannte, verheiratete Marie de Tourvel. Was der Frauenheld Valmont jedoch nicht wahrhaben will, ist, dass er in Marie von Tourvel verliebt ist. Der Stoff diente als Grundlage für mehrere Filme. Der Bekannteste sicherlich inszeniert von Stephen Frears mit John Malkovich, Glenn Close, Michelle Pfeiffer, Uma Thurman und Keanu Reeves. Unter den erotischen und gesellschaftskritischen Romanen des französischen 18. Jahrhunderts vielleicht der klügste, kühlste, unsentimentalste. Literarisch und psychologisch glänzend. [Hermann Hesse] Umfang: 524 Normseiten bzw. 614 Buchseiten Null Papier Verlag - www.null-papier - www.facebook.com/Null.Papier.Verlag

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Gefährliche Liebschaften (eBook, ePUB)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Illustriert Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos (geboren 18. Oktober 1741 in Amiens; gestorben 5. September 1803 in Tarent) war ein französischer Offizier und Schriftsteller. Laclos, wie er in der Literaturgeschichte schlicht heißt, verdankt seinen Ruhm einem einzigen Buch, dem Briefroman "Gefährliche Liebschaften" (Les Liaisons dangereuses) von 1782, der als einer der besten französischen Romane des 18. Jahrhunderts gilt. Dieses Sittengemälde des ausgehenden Ancien régime wurde von den Mitgliedern der Académie Goncourt 1999 in einer Abstimmung als das "wesentlichste Werk der französischen Literatur" bezeichnet. In mehreren Hundert Briefen werden die Rängespiele der intriganten Marquise Isabelle Merteuil gezeichnet. Diese schlägt dem Vicomte de Valmont aus Rache vor, die jugendliche Braut ihres früheren Geliebten noch vor der Hochzeitsnacht zu verführen. Valmont hat wenig Interesse an einer so "leichten Beute". Ihn reizt die spröde, als äußerst tugendhaft bekannte, verheiratete Marie de Tourvel. Was der Frauenheld Valmont jedoch nicht wahrhaben will, ist, dass er in Marie von Tourvel verliebt ist. Der Stoff diente als Grundlage für mehrere Filme. Der Bekannteste sicherlich inszeniert von Stephen Frears mit John Malkovich, Glenn Close, Michelle Pfeiffer, Uma Thurman und Keanu Reeves. Unter den erotischen und gesellschaftskritischen Romanen des französischen 18. Jahrhunderts vielleicht der klügste, kühlste, unsentimentalste. Literarisch und psychologisch glänzend. [Hermann Hesse] Umfang: 524 Normseiten bzw. 614 Buchseiten Null Papier Verlag - www.null-papier - www.facebook.com/Null.Papier.Verlag

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Gefährliche Liebschaften (eBook, PDF)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Illustriert Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos (geboren 18. Oktober 1741 in Amiens; gestorben 5. September 1803 in Tarent) war ein französischer Offizier und Schriftsteller. Laclos, wie er in der Literaturgeschichte schlicht heißt, verdankt seinen Ruhm einem einzigen Buch, dem Briefroman "Gefährliche Liebschaften" (Les Liaisons dangereuses) von 1782, der als einer der besten französischen Romane des 18. Jahrhunderts gilt. Dieses Sittengemälde des ausgehenden Ancien régime wurde von den Mitgliedern der Académie Goncourt 1999 in einer Abstimmung als das "wesentlichste Werk der französischen Literatur" bezeichnet. In mehreren Hundert Briefen werden die Rängespiele der intriganten Marquise Isabelle Merteuil gezeichnet. Diese schlägt dem Vicomte de Valmont aus Rache vor, die jugendliche Braut ihres früheren Geliebten noch vor der Hochzeitsnacht zu verführen. Valmont hat wenig Interesse an einer so "leichten Beute". Ihn reizt die spröde, als äußerst tugendhaft bekannte, verheiratete Marie de Tourvel. Was der Frauenheld Valmont jedoch nicht wahrhaben will, ist, dass er in Marie von Tourvel verliebt ist. Der Stoff diente als Grundlage für mehrere Filme. Der Bekannteste sicherlich inszeniert von Stephen Frears mit John Malkovich, Glenn Close, Michelle Pfeiffer, Uma Thurman und Keanu Reeves. Unter den erotischen und gesellschaftskritischen Romanen des französischen 18. Jahrhunderts vielleicht der klügste, kühlste, unsentimentalste. Literarisch und psychologisch glänzend. [Hermann Hesse] Umfang: 524 Normseiten bzw. 614 Buchseiten Null Papier Verlag - www.null-papier - www.facebook.com/Null.Papier.Verlag

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Gefährliche Liebschaften (eBook, ePUB)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Illustriert Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos (geboren 18. Oktober 1741 in Amiens; gestorben 5. September 1803 in Tarent) war ein französischer Offizier und Schriftsteller. Laclos, wie er in der Literaturgeschichte schlicht heißt, verdankt seinen Ruhm einem einzigen Buch, dem Briefroman "Gefährliche Liebschaften" (Les Liaisons dangereuses) von 1782, der als einer der besten französischen Romane des 18. Jahrhunderts gilt. Dieses Sittengemälde des ausgehenden Ancien régime wurde von den Mitgliedern der Académie Goncourt 1999 in einer Abstimmung als das "wesentlichste Werk der französischen Literatur" bezeichnet. In mehreren Hundert Briefen werden die Rängespiele der intriganten Marquise Isabelle Merteuil gezeichnet. Diese schlägt dem Vicomte de Valmont aus Rache vor, die jugendliche Braut ihres früheren Geliebten noch vor der Hochzeitsnacht zu verführen. Valmont hat wenig Interesse an einer so "leichten Beute". Ihn reizt die spröde, als äußerst tugendhaft bekannte, verheiratete Marie de Tourvel. Was der Frauenheld Valmont jedoch nicht wahrhaben will, ist, dass er in Marie von Tourvel verliebt ist. Der Stoff diente als Grundlage für mehrere Filme. Der Bekannteste sicherlich inszeniert von Stephen Frears mit John Malkovich, Glenn Close, Michelle Pfeiffer, Uma Thurman und Keanu Reeves. Unter den erotischen und gesellschaftskritischen Romanen des französischen 18. Jahrhunderts vielleicht der klügste, kühlste, unsentimentalste. Literarisch und psychologisch glänzend. [Hermann Hesse] Umfang: 524 Normseiten bzw. 614 Buchseiten Null Papier Verlag - www.null-papier - www.facebook.com/Null.Papier.Verlag

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Die großen Klassiker der französischen Literatu...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese eBook Sammlung ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Inhalt: Der Graf von Monte Christo (Alexandre Dumas) Die drei Musketiere (Alexandre Dumas) Der Glöckner von Notre-Dame (Victor Hugo) Die Elenden (Victor Hugo) Reise um die Erde in 80 Tagen (Jules Verne) 20.000 Meilen unter den Meeren (Jules Verne) Reise nach dem Mittelpunkt der Erde (Jules Verne) Vater Goriot (Balzac) Madame Bovary (Gustave Flaubert) Germinal (Emile Zola) Nana (Emile Zola) Das Gedicht von der Rose (Guillaume de Lorris) Auf der Suche nach der verlorenene Zeit (Marcel Proust) Rot und Schwarz (Stendhal) Die Kartause von Parma (Stendhal) Gargantua und Pantagruel (François Rabelais) Die Prinzessin von Clèves (Marie-Madeleine de La Fayette) Kandid (Voltaire) Eugénie Grandet (Balzac) Die Nonne (Denis Diderot) Jakob und sein Herr (Denis Diderot) Die Bekenntnisse (Jean Jacques Rousseau) Emile oder über die Erziehung (Jean Jacques Rousseau) Gefährliche Liebschaften (Pierre Ambroise Choderlos de Laclos) Manon Lescaut (Antoine-François Prévost) Die 120 Tage von Sodom (Marquis de Sade) Atala & René (Chateaubriand) Die kleine Fadette (George Sand) Gamiani oder Zwei Nächte der Ausschweifung (Alfred de Musset) Die Kameliendame (Alexandre Dumas der Jüngere) Bel Ami (Guy de Maupassant) Briefe aus meiner Mühle (Alphonse Daudet) Gegen den Strich (Joris-Karl Huysmans) Tableaux parisiens (Charles Baudelaire) Die Götter dürsten (Anatole France) Eglantine (Jean Giraudoux) Der Cid (Pierre Corneille) Der Misanthrop (Moliere) Tartuffe (Moliere) Phädra (Jean Baptiste Racine) Figaro's Hochzeit (Pierre de Beaumarchais) Die französische Literatur im engeren Sinne ist die auf französisch geschriebene Literatur des Mutterlandes Frankreich. Besonders wichtige Werke entstanden im Hochmittelalter, im Absolutismus, im Zeitalter von Aufklärung und Moderne.

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot