Angebote zu "Heinrich" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Laclos, Choderlos de: Gefährliche Liebschaften
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.01.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gefährliche Liebschaften, Autor: Laclos, Choderlos de, Übersetzung: Mann, Heinrich, Verlag: Insel Verlag GmbH // Insel Verlag, Originalsprache: Französisch, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Französische Belletristik // Roman // Erzählung // Erotik // Frankreich // Humor // Achtzehntes Jahrhundert // 18. Jahrhundert // 1700 bis 1799 n. Chr // Historische Liebesromane // Erotische Liebesromane // Belletristik in Übersetzung, Rubrik: Belletristik // Romane, Erzählungen, Seiten: 536, Gattung: Roman, Reihe: Insel-Taschenbücher (Nr. 3533), Gewicht: 419 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Die Tudors - Die komplette Serie DVD-Box (DVD)
58,48 € *
zzgl. 4,00 € Versand

Die Tudors - Season 1 (2007):Leidenschaftlich. Mächtig. Unvergesslich. König Heinrich VIII (Jonathan Rhys Meyers) regiert mit unbändiger Machtgier und einem großen Appetit für die Liebe der atemberaubend gut aussehende junge König sein Reich so, wie er sein Leben führt - mit hemmungsloser Hingabe. Die erste Staffel erzählt die unbekannte Geschichte des temperamentvollen Tyrannen, dessen Regierungszeit von Verrat, Treuebruch und Intrigen gekennzeichnet war.The Tudors - Season 2 (2008):Wenn ein Mann seine Frau für eine andere verlässt, schlagen die Wellen der Wut und Leidenschaft hoch. Wenn dieser Mann obendrein ein König ist, setzt er mit seinen Liebschaften die Zukunft eines ganzen Königreichs aufs Spiel. Willkommen in der Welt von DIE TUDORS, der von der Kritik gefeierten Serie, die Englands erotischsten und zugleich zügellosesten König zum Leben erweckt. Als Henry VIII (Golden Globe®-Gewinner Jonathan Rhys Meyers) heftig um die verführerische Anne Boleyn (Natalie Dormer) wirbt, verschwören sich rivalisierende Mächte, darunter Sir Thomas More und der Papst (Peter O'Toole), um Henrys Autorität herauszufordern und seine Regentschaft zu stürzen. Erleben sie die lustvollste, blutigste - und zugleich faszinierendste - Regierungszeit der Geschichte.The Tudors - Season 3 (2009):Nach 27-jähriger Regentschaft ist König Heinrich VIII. auf dem Gipfel seiner Macht. Eine neue Königin lässt auf einen Erben hoffen und seine voranschreitende Reformation verspricht, Heinrich zur einflussreichsten religiösen Persönlichkeit von England, wenn nicht der ganzen Welt zu machen. Doch als Rebellion, Verrat und Tragödien seinen Hof erschüttern, geht Heinrich in die Offensive, um seine Herausforderer zu schlagen - mit aller erdenklichen Härte.The Tudors - Season 4 (2010):Jonathan Rhys Meyers, Henry Cavill und Special Guest Joely Richardson spielen die Hauptrollen in der packenden letzten Staffel von DIE TUDORS, dem Serienepos über Leben, Lieb- und Leidenschaften von Englands wohl berüchtigstem König. König Heinrich VIII. heiratet in fünfter Ehe die 17-jährige Catherine Howard, eine betörende Schönheit, die sowohl die Leidenschaft des Königs als auch die seines Kammerherrn weckt und so ein tödliches Dreiecksverhältnis heraufbeschwört. In voller Midlife-Crisis heiratet Heinrich erneut und erklärt Frankreich den Krieg, um die Boulogne einzunehmen und, zumindest symbolisch, seine Jugend zurückzuerobern. In der Heimat eskaliert der Kampf zwischen Katholiken und Protestanten, als Heinrichs geliebte sechste Ehefrau der Ketzerei bezichtigt wird. Heinrich muss in zunehmendem Wahnsinn nun über ihr Schicksal entscheiden und für einen Nachfolger seiner prunkvollen Herrschaft sorgen.Darsteller:Anthony Brophy, Guy Carleton, Henry Cavill, James Frain, Jonathan Rhys Meyers, Natalie Dormer, Sarah Bolger, Emma Hamilton, Jamie Thomas King, Jane Brennan, Jeremy Northam, Maria Doyle Kennedy, Max Brown, Nick Dunning, Padraic Delaney, Rod Hallett, Simon Ward

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Die Tudors - Die komplette Serie DVD-Box
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Tudors - Season 1 (2007): Leidenschaftlich. Mächtig. Unvergesslich. König Heinrich VIII (Jonathan Rhys Meyers) regiert mit unbändiger Machtgier und einem großen Appetit für die Liebe der atemberaubend gut aussehende junge König sein Reich so, wie er sein Leben führt - mit hemmungsloser Hingabe. Die erste Staffel erzählt die unbekannte Geschichte des temperamentvollen Tyrannen, dessen Regierungszeit von Verrat, Treuebruch und Intrigen gekennzeichnet war. Die Tudors - Season 2 (2008): Wenn ein Mann seine Frau für eine andere verlässt, schlagen die Wellen der Wut und Leidenschaft hoch. Wenn dieser Mann obendrein ein König ist, setzt er mit seinen Liebschaften die Zukunft eines ganzen Königreichs aufs Spiel. Willkommen in der Welt von DIE TUDORS, der von der Kritik gefeierten Serie, die Englands erotischsten und zugleich zügellosesten König zum Leben erweckt. Als Henry VIII (Golden Globe®-Gewinner Jonathan Rhys Meyers) heftig um die verführerische Anne Boleyn (Natalie Dormer) wirbt, verschwören sich rivalisierende Mächte, darunter Sir Thomas More und der Papst (Peter O'Toole), um Henrys Autorität herauszufordern und seine Regentschaft zu stürzen. Erleben sie die lustvollste, blutigste - und zugleich faszinierendste - Regierungszeit der Geschichte. Die Tudors - Season 3 (2009): Nach 27-jähriger Regentschaft ist König Heinrich VIII. auf dem Gipfel seiner Macht. Eine neue Königin lässt auf einen Erben hoffen und seine voranschreitende Reformation verspricht, Heinrich zur einflussreichsten religiösen Persönlichkeit von England, wenn nicht der ganzen Welt zu machen. Doch als Rebellion, Verrat und Tragödien seinen Hof erschüttern, geht Heinrich in die Offensive, um seine Herausforderer zu schlagen - mit aller erdenklichen Härte. Die Tudors - Season 4 (2010): Jonathan Rhys Meyers, Henry Cavill und Special Guest Joely Richardson spielen die Hauptrollen in der packenden letzten Staffel von DIE TUDORS, dem Serienepos über Leben, Lieb- und Leidenschaften von Englands wohl berüchtigstem König. König Heinrich VIII. heiratet in fünfter Ehe die 17-jährige Catherine Howard, eine betörende Schönheit, die sowohl die Leidenschaft des Königs als auch die seines Kammerherrn weckt und so ein tödliches Dreiecksverhältnis heraufbeschwört. In voller Midlife-Crisis heiratet Heinrich erneut und erklärt Frankreich den Krieg, um die Boulogne einzunehmen und, zumindest symbolisch, seine Jugend zurückzuerobern. In der Heimat eskaliert der Kampf zwischen Katholiken und Protestanten, als Heinrichs geliebte sechste Ehefrau der Ketzerei bezichtigt wird. Heinrich muss in zunehmendem Wahnsinn nun über ihr Schicksal entscheiden und für einen Nachfolger seiner prunkvollen Herrschaft sorgen.Im Jahre 1518 steht die Regierung des noch jungen englischen Königs Heinrich VIII. unter keinem guten Stern. Religiöse Unzufriedenheit, politische Auseinandersetzung mit anderen Staaten und Intrigen am Hofe sorgen für ständige Unruhe. Als Heinrichs Onkel von Franzosen ermordet wird, sieht Heinrich darin eine gute Gelegenheit einen Krieg mit Frankreich zu beginnen, um auch dort auf den Thron zu gelangen. Henry VIII. ist entschlossen, seine Ehe mit Katharina von Aragon zu beenden. Doch der Papst in Rom zögert mit der Einwilligung zur Scheidung. Daraufhin entmachtet er seinen Lordkanzler, Kardinal Wolsey. Ein Konflikt mit dem Papst in Rom scheint unausweichlich.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Die Tudors - Die komplette Serie DVD-Box
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Tudors - Season 1 (2007): Leidenschaftlich. Mächtig. Unvergesslich. König Heinrich VIII (Jonathan Rhys Meyers) regiert mit unbändiger Machtgier und einem großen Appetit für die Liebe der atemberaubend gut aussehende junge König sein Reich so, wie er sein Leben führt - mit hemmungsloser Hingabe. Die erste Staffel erzählt die unbekannte Geschichte des temperamentvollen Tyrannen, dessen Regierungszeit von Verrat, Treuebruch und Intrigen gekennzeichnet war. Die Tudors - Season 2 (2008): Wenn ein Mann seine Frau für eine andere verlässt, schlagen die Wellen der Wut und Leidenschaft hoch. Wenn dieser Mann obendrein ein König ist, setzt er mit seinen Liebschaften die Zukunft eines ganzen Königreichs aufs Spiel. Willkommen in der Welt von DIE TUDORS, der von der Kritik gefeierten Serie, die Englands erotischsten und zugleich zügellosesten König zum Leben erweckt. Als Henry VIII (Golden Globe®-Gewinner Jonathan Rhys Meyers) heftig um die verführerische Anne Boleyn (Natalie Dormer) wirbt, verschwören sich rivalisierende Mächte, darunter Sir Thomas More und der Papst (Peter O'Toole), um Henrys Autorität herauszufordern und seine Regentschaft zu stürzen. Erleben sie die lustvollste, blutigste - und zugleich faszinierendste - Regierungszeit der Geschichte. Die Tudors - Season 3 (2009): Nach 27-jähriger Regentschaft ist König Heinrich VIII. auf dem Gipfel seiner Macht. Eine neue Königin lässt auf einen Erben hoffen und seine voranschreitende Reformation verspricht, Heinrich zur einflussreichsten religiösen Persönlichkeit von England, wenn nicht der ganzen Welt zu machen. Doch als Rebellion, Verrat und Tragödien seinen Hof erschüttern, geht Heinrich in die Offensive, um seine Herausforderer zu schlagen - mit aller erdenklichen Härte. Die Tudors - Season 4 (2010): Jonathan Rhys Meyers, Henry Cavill und Special Guest Joely Richardson spielen die Hauptrollen in der packenden letzten Staffel von DIE TUDORS, dem Serienepos über Leben, Lieb- und Leidenschaften von Englands wohl berüchtigstem König. König Heinrich VIII. heiratet in fünfter Ehe die 17-jährige Catherine Howard, eine betörende Schönheit, die sowohl die Leidenschaft des Königs als auch die seines Kammerherrn weckt und so ein tödliches Dreiecksverhältnis heraufbeschwört. In voller Midlife-Crisis heiratet Heinrich erneut und erklärt Frankreich den Krieg, um die Boulogne einzunehmen und, zumindest symbolisch, seine Jugend zurückzuerobern. In der Heimat eskaliert der Kampf zwischen Katholiken und Protestanten, als Heinrichs geliebte sechste Ehefrau der Ketzerei bezichtigt wird. Heinrich muss in zunehmendem Wahnsinn nun über ihr Schicksal entscheiden und für einen Nachfolger seiner prunkvollen Herrschaft sorgen.Im Jahre 1518 steht die Regierung des noch jungen englischen Königs Heinrich VIII. unter keinem guten Stern. Religiöse Unzufriedenheit, politische Auseinandersetzung mit anderen Staaten und Intrigen am Hofe sorgen für ständige Unruhe. Als Heinrichs Onkel von Franzosen ermordet wird, sieht Heinrich darin eine gute Gelegenheit einen Krieg mit Frankreich zu beginnen, um auch dort auf den Thron zu gelangen. Henry VIII. ist entschlossen, seine Ehe mit Katharina von Aragon zu beenden. Doch der Papst in Rom zögert mit der Einwilligung zur Scheidung. Daraufhin entmachtet er seinen Lordkanzler, Kardinal Wolsey. Ein Konflikt mit dem Papst in Rom scheint unausweichlich.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Therese
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Arthur Schnitzler: Therese. Chronik eines Frauenlebens Therese gibt sich nach dem frühen Verfall ihrer Familie beliebigen Liebschaften hin, bekommt ungewollt einen Sohn, den sie in Pflege gibt. Als der später als junger Mann Geld von ihr fordert, kommt es zur Trgödie in diesem Beziehungsroman aus der versunkenen Welt des Fin de siècle. Erstdruck: S. Fischer Verlag, 1928. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Arthur Schnitzler: Gesammelte Werke. Die erzählenden Schriften, 2 Bände, Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag, 1961. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Heinrich Kuhn, Mary Warner à contre-jour, 1908. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1862 in eine begüterte, jüdische Arztfamilie in Wien hineingeboren studiert Arthur Schnitzler selbst Medizin und betreibt nach kurzen Krankenhausjahren eine Privatpraxis, die er mit zunehmender literarischer Tätigkeit immer weiter reduziert. Er lernt Sigmund Freud kennen und begeistert sich für dessen Studien zum Un- und Unterbewussten. Gemeinsam mit Hugo von Hofmannsthal gilt er als Kern der »Wiener Moderne« und ist einer der bedeutendsten Kritiker seiner Zeit. Mit der Novelle »Leutnant Gustl« führt er den inneren Monolog, die seinen Figuren assoziative Reaktionen auf ihre Umwelt ermöglichen, in die deutsche Literatur ein. Seine Montagetechnik verwebt Klischees und vermeintlich individuelle Reaktionen zu einem überindividuellen Typus. Egoistische Flucht vor Verantwortung und Bindungsängste sind zentrale Themen seines umfangreichen Werkes. Nachdem ihm 1921 nach einem Skandal um seinen »Reigen« die Aufführungsgenehmigung entzogen wird, ernennt ihn der österreichische PEN-Clubs 1923 zu seinem Präsidenten. Drei Jahre später erhält er den Burgtheaterring und gehört zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen Bühnen als er 1931 in Wien an einer Gehirnblutung stirbt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Therese
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Schnitzler: Therese. Chronik eines Frauenlebens Therese gibt sich nach dem frühen Verfall ihrer Familie beliebigen Liebschaften hin, bekommt ungewollt einen Sohn, den sie in Pflege gibt. Als der später als junger Mann Geld von ihr fordert, kommt es zur Trgödie in diesem Beziehungsroman aus der versunkenen Welt des Fin de siècle. Erstdruck: S. Fischer Verlag, 1928. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Arthur Schnitzler: Gesammelte Werke. Die erzählenden Schriften, 2 Bände, Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag, 1961. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Heinrich Kuhn, Mary Warner à contre-jour, 1908. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1862 in eine begüterte, jüdische Arztfamilie in Wien hineingeboren studiert Arthur Schnitzler selbst Medizin und betreibt nach kurzen Krankenhausjahren eine Privatpraxis, die er mit zunehmender literarischer Tätigkeit immer weiter reduziert. Er lernt Sigmund Freud kennen und begeistert sich für dessen Studien zum Un- und Unterbewussten. Gemeinsam mit Hugo von Hofmannsthal gilt er als Kern der »Wiener Moderne« und ist einer der bedeutendsten Kritiker seiner Zeit. Mit der Novelle »Leutnant Gustl« führt er den inneren Monolog, die seinen Figuren assoziative Reaktionen auf ihre Umwelt ermöglichen, in die deutsche Literatur ein. Seine Montagetechnik verwebt Klischees und vermeintlich individuelle Reaktionen zu einem überindividuellen Typus. Egoistische Flucht vor Verantwortung und Bindungsängste sind zentrale Themen seines umfangreichen Werkes. Nachdem ihm 1921 nach einem Skandal um seinen »Reigen« die Aufführungsgenehmigung entzogen wird, ernennt ihn der österreichische PEN-Clubs 1923 zu seinem Präsidenten. Drei Jahre später erhält er den Burgtheaterring und gehört zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen Bühnen als er 1931 in Wien an einer Gehirnblutung stirbt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Therese
1,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Schnitzler: Therese. Chronik eines Frauenlebens Therese gibt sich nach dem frühen Verfall ihrer Familie beliebigen Liebschaften hin, bekommt ungewollt einen Sohn, den sie in Pflege gibt. Als der später als junger Mann Geld von ihr fordert, kommt es zur Trgödie in diesem Beziehungsroman aus der versunkenen Welt des Fin de siècle. Erstdruck: S. Fischer Verlag, 1928. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Arthur Schnitzler: Gesammelte Werke. Die erzählenden Schriften, 2 Bände, Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag, 1961. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Heinrich Kuhn, Mary Warner à contre-jour, 1908. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1862 in eine begüterte, jüdische Arztfamilie in Wien hineingeboren studiert Arthur Schnitzler selbst Medizin und betreibt nach kurzen Krankenhausjahren eine Privatpraxis, die er mit zunehmender literarischer Tätigkeit immer weiter reduziert. Er lernt Sigmund Freud kennen und begeistert sich für dessen Studien zum Un- und Unterbewussten. Gemeinsam mit Hugo von Hofmannsthal gilt er als Kern der »Wiener Moderne« und ist einer der bedeutendsten Kritiker seiner Zeit. Mit der Novelle »Leutnant Gustl« führt er den inneren Monolog, die seinen Figuren assoziative Reaktionen auf ihre Umwelt ermöglichen, in die deutsche Literatur ein. Seine Montagetechnik verwebt Klischees und vermeintlich individuelle Reaktionen zu einem überindividuellen Typus. Egoistische Flucht vor Verantwortung und Bindungsängste sind zentrale Themen seines umfangreichen Werkes. Nachdem ihm 1921 nach einem Skandal um seinen »Reigen« die Aufführungsgenehmigung entzogen wird, ernennt ihn der österreichische PEN-Clubs 1923 zu seinem Präsidenten. Drei Jahre später erhält er den Burgtheaterring und gehört zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen Bühnen als er 1931 in Wien an einer Gehirnblutung stirbt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Therese
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Schnitzler: Therese. Chronik eines Frauenlebens Therese gibt sich nach dem frühen Verfall ihrer Familie beliebigen Liebschaften hin, bekommt ungewollt einen Sohn, den sie in Pflege gibt. Als der später als junger Mann Geld von ihr fordert, kommt es zur Trgödie in diesem Beziehungsroman aus der versunkenen Welt des Fin de siècle. Erstdruck: S. Fischer Verlag, 1928. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Arthur Schnitzler: Gesammelte Werke. Die erzählenden Schriften, 2 Bände, Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag, 1961. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Heinrich Kuhn, Mary Warner à contre-jour, 1908. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1862 in eine begüterte, jüdische Arztfamilie in Wien hineingeboren studiert Arthur Schnitzler selbst Medizin und betreibt nach kurzen Krankenhausjahren eine Privatpraxis, die er mit zunehmender literarischer Tätigkeit immer weiter reduziert. Er lernt Sigmund Freud kennen und begeistert sich für dessen Studien zum Un- und Unterbewußten. Gemeinsam mit Hugo von Hofmannsthal gilt er als Kern der »Wiener Moderne« und ist einer der bedeutendsten Kritiker seiner Zeit. Mit der Novelle »Leutnant Gustl« führt er den inneren Monolog, die seinen Figuren assoziative Reaktionen auf ihre Umwelt ermöglichen, in die deutsche Literatur ein. Seine Montagetechnik verwebt Klischees und vermeintlich individuelle Reaktionen zu einem überindividuellen Typus. Egoistische Flucht vor Verantwortung und Bindungsängste sind zentrale Themen seines umfangreichen Werkes. Nachdem ihm 1921 nach einem Skandal um seinen »Reigen« die Aufführungsgenehmigung entzogen wird, ernennt ihn der österreichische PEN-Clubs 1923 zu seinem Präsidenten. Drei Jahre später erhält er den Burgtheaterring und gehört zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen Bühnen als er 1931 in Wien an einer Gehirnblutung stirbt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Therese
8,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Arthur Schnitzler: Therese. Chronik eines Frauenlebens Therese gibt sich nach dem frühen Verfall ihrer Familie beliebigen Liebschaften hin, bekommt ungewollt einen Sohn, den sie in Pflege gibt. Als der später als junger Mann Geld von ihr fordert, kommt es zur Trgödie in diesem Beziehungsroman aus der versunkenen Welt des Fin de siècle. Erstdruck: S. Fischer Verlag, 1928. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Arthur Schnitzler: Gesammelte Werke. Die erzählenden Schriften, 2 Bände, Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag, 1961. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Heinrich Kuhn, Mary Warner à contre-jour, 1908. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1862 in eine begüterte, jüdische Arztfamilie in Wien hineingeboren studiert Arthur Schnitzler selbst Medizin und betreibt nach kurzen Krankenhausjahren eine Privatpraxis, die er mit zunehmender literarischer Tätigkeit immer weiter reduziert. Er lernt Sigmund Freud kennen und begeistert sich für dessen Studien zum Un- und Unterbewußten. Gemeinsam mit Hugo von Hofmannsthal gilt er als Kern der »Wiener Moderne« und ist einer der bedeutendsten Kritiker seiner Zeit. Mit der Novelle »Leutnant Gustl« führt er den inneren Monolog, die seinen Figuren assoziative Reaktionen auf ihre Umwelt ermöglichen, in die deutsche Literatur ein. Seine Montagetechnik verwebt Klischees und vermeintlich individuelle Reaktionen zu einem überindividuellen Typus. Egoistische Flucht vor Verantwortung und Bindungsängste sind zentrale Themen seines umfangreichen Werkes. Nachdem ihm 1921 nach einem Skandal um seinen »Reigen« die Aufführungsgenehmigung entzogen wird, ernennt ihn der österreichische PEN-Clubs 1923 zu seinem Präsidenten. Drei Jahre später erhält er den Burgtheaterring und gehört zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen Bühnen als er 1931 in Wien an einer Gehirnblutung stirbt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot